Was ist das "Musiknetz-Bergedorf"?

Wie entstand das "Musiknetz-Bergedorf"

Während einer großen Gesprächsrunde zum Thema „Musikleben in Bergedorf“, die anlässlich eines Firmenjubiläums bei Musik von Merkl stattfand, entstand die Idee, ein „Musiknetz Bergedorf“ zu begründen. Die vom Moderator Martin Sieveking (Musiklehrer) zusammengefaßten Plakate mit Wünschen und Anregungen dienen, zusammen mit Peri Arndts Protokoll, bis heute als Grundlage für Ideen und Aufgaben, womit ein funktionierendes Musiknetzwerk ausgestattet sein könnte.

Was macht das "Musiknetz-Bergedorf"

Im Rahmen des bundesweiten „Tag der Musik“ im Juni 2009 trat das Musiknetz Bergedorf erstmals an die Öffentlichkeit. Aus der anfänglichen „bloßen“ Bündelung musikalischer Aktivitäten rund um das Wochenende „Tag der Musik“ im Juni haben sich zahlreiche Aktivitäten entfaltet, werden inzwischen neue Ideen entwickelt, spannende Projekte angeschoben, begleitet und gestaltet – ehrenamtlich, wie immer.

Wann trifft sich das "Musiknetz-Bergedorf"

Beim wöchentlichen jour fixe am Mittwochmorgen werden Erlebnisse verschiedener Netzwerke innerhalb und außerhalb der Musikszene ausgetauscht, wird an den oben aufgeführten Projekten gemeinsam gearbeitet.

Projekte des "Musiknetz-Bergedorf"

Perlenfischer

Im Dezember 2013 suchte Uta Leber als Geschäftsführerin des Tonkünstlerverbandes Hamburg (LINK) den Kontakt zu uns, zum Musiknetz Bergedorf. Ihr Verband wollte beim Deutschen Kulturrat ein Projekt einreichen und in wenigen Tagen sollte der Abgabetermin anstehen. In einer überaus fröhlichen und kreativen Sitzung wurde ein Projekt geboren, das den Titel „Perlenfischer“ trug. Seine wesentlichen Elemente finden sich noch heute in der Initiative. Auch wenn das Projekt letztlich ohne Bundesförderung blieb, läuft es erfolgreich im kleinen Rahmen in Bergedorf. Und verhilft damit Kindern zu Unterricht bzw. einem Musikinstrument.

Kulturkalender Bergedorf

Mit viel Engagement und Leidenschaft wurde vor einigen Jahren die Zeitung „Bergedorfer Kulturblatt“ gegründet, erstellt und verbreitet. Als sich zum Jahresende 2013 abzeichnete, die Zeitung würde, wie so viele, dem finanziellen Druck nicht standhalten können, trafen sich Dr. Aholt vom Bezirksamt Bergedorf, Seitengestalter von bergedorf.de, die Initiatorinnen des Kulturblatts und des Musiknetzes Bergedorf bei Musik von Merkl, um zu überlegen, ob und wie ein Veranstaltungsplan, wie eine Übersicht über das Bergedorfer Kulturleben preiswert und zugleich übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltbar sein könnte. Entstanden ist der KULTURKALENDER BERGEDORF, der seit Oktober 2014 online ist. In diesem Sommer 2016 gehen wir einen riesigen Schritt: Der von der Tourismus Hamburg betriebene Kalender mit den Veranstaltungen der Hansestadt Hamburg übernimmt die Verwaltung des KULTUKALENDERS BERGEDORF. Damit liegen auch unsere Veranstaltungshinweise auf einem Server in unserer Stadt : bei Hamburg (bis dahin Google). Es findet eine professionelle Datenprüfung und Redaktion statt (Doppeleingaben, Tippfehler usw.) Weitere Vorteile liegen klar auf der Hand: Unsere Termine werden auf den derzeit 200 Kalendern sichtbar werden, die sich aus dem Terminpool der Tourismus Hamburg bedienen. Auf der Seite des BERGEDORFER KULTURKALENDERS werden weiterhin nur Termine dieses Bezirks angezeigt. Und ausschließlich solche, die dem Bereich „Kultur“ zugeordnet sind. Die Verwaltung der Startseite obliegt weiterhin beim Musiknetz Bergedorf.

Musikstadt Hamburg

Die vielseitig und unterschiedlich tätigen Köpfe des MUSIKNETZ BERGEDORF, Peri Arndt und Stefan von Merkl, landen immer wieder beim Hauptthema, bei der alles zusammenfassenden, großen Klammer MUSIK und dem zugehörigen Thema „ MUSIKSTADT HAMBURG“. Aus der Auseinandersetzung mit dem Musikleben Bergedorfs ist eine mit derjenigen in der Freien und Hansestadt Hamburg geworden. Der Fokus hat sich fast von alleine erweitert. Ausgelöst durch ein Papier der Handelskammer Hamburg im Herbst 2014, spielte das Thema auch während der jour fixe eine Rolle. Ein Arbeitspapier wurde im Februar 2015 fertiggestellt und in der Szene verbreitet. Eine Noch viele Notizen, Gedanken, Anregungen, Überlegungen und nicht zuletzt viele Fragen harren auf weitere Gespräche. Immerhin: Die Idee, Internetadressen für die Musikstadt Hamburg zu besetzen, wurde spontan umgesetzt.

Musikübersicht auf bergedorf.de

Ursprünglich als Linksammlung konzipiert und eingerichtet, finden sich seit dem Sommer 2014 umfangreiche Texte und Linksammlungen zu vielen Themen des Bergedorfer Musiklebens. Jetzt betreut das MUSIKNETZ BERGEDORF die Internetseite und weiß um die noch immer (und wohl stets) unvollständigen, nicht bearbeiteten, vernachlässigten Themen…

Tag der Musik

Wohl in keiner anderen deutschen Stadt oder Gemeinde wird der TAG DER MUSIK so konsequent gelebt wie in Bergedorf! Ereignisse, Bilder, Menschen – hier…

Spiel mich - Klavieraktion

Was in London, Dortmund und Karlsruhe möglich ist, das wird auch in Bergedorf funktionieren:-in der ganzen Stadt steheh Klaviere.,auf denen jeder spielen darf. Schnell stand fest: Das wird unsere Top-Aktion zu Tag der Musik 2016. 14 Standorte wurden gefunden, Klaviere wurden gespendet und aufbereitet, Konzerte und Vorspiele organisiert, ein Logo wurde entwickelt, Aufsteller und Planen für die Klavierrückseiten wurden produziert. Für das NDR-Fernsehen probierte sich unser Bezirksamtsleiter an dem Klavier im Rathaus, viele weitere schöne Bilder und Filme sind im Entstehen.